5 Fragen, die dich im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum weiterbringen

Nach ewig langer Suche nach dem richtigen Zeitpunkt, dem richtigen Unternehmen und stundenlangem Bewerbungen schreiben hast du endlich eine Zusage für ein Vorstellungsgespräch. Natürlich willst du top vorbereitet sein, um die Stelle auf jeden Fall zu ergattern. Du informierst dich gründlich über das Unternehmen und stalkst vielleicht diverse Mitarbeiter in diversen sozialen Netzwerken und überlegst dir Antworten auf jede erdenkliche Frage.

Am Ende eines Vorstellungsgesprächs wird der Spieß oft umgedreht: Haben Sie noch Fragen an uns? Ja hm, äh… nö, glaub nicht?! Um diese peinliche Situation zu vermeiden, haben wir dir 5 Fragen zusammengestellt, mit denen du jeden Personaler beeindruckst.

Besteht die Chance, dass ich nach guten Leistungen übernommen werde?

Natürlich geht es bei deinem aktuellen Gespräch zunächst um einen befristeten Vertrag, manchmal sogar nur für wenige Wochen. Doch mit dieser Frage zeigst du, dass du großes Interesse daran hast, der Firma treu zu bleiben und dass du keine Bindungsängste hast (egal was dein/e Ex sagt). Du zeigst, dass du während deines Praktikums alles geben wirst, um auch anschließend Teil des Teams zu bleiben.

Inwiefern hilft mir [Firmenname], mich weiterzuentwickeln?

Denke daran, dass das Unternehmen nicht nur was von dir haben will, sondern du auch etwas von ihr (außer die Praktikumsbescheinigung). Schließlich willst du Berufserfahrung sammeln und deine Stärken weiter ausbauen bzw. neue dazu gewinnen.Hast du durch das Praktikum die Chance, dich in deinem Bereich zu entwickeln? Hier hat dein zukünftiger Arbeitgeber, die Chance zu glänzen.

Was wird meine wichtigste Aufgabe sein?

Wenn deine Tätigkeit hauptsächlich daraus bestehen wird, Kaffee zu kochen und das Kopierpapier aufzufüllen, macht dein Praktikum wenig Sinn. Schließlich willst du ernsthaft Berufserfahrung sammeln. Indem du nachhakst, wo denn die Prioritäten deiner Arbeit liegen werden, kannst du dich nicht nur richtig darauf einstellen, sondern zeigst auch, dass du bereit bist anzupacken.

Inwiefern werde ich mit anderen Mitarbeitern zusammen arbeiten können?

Wirst du nur einen Ansprechpartner haben und abgeschottet vom Rest deine Aufgaben abarbeiten müssen oder hast du die Möglichkeit, das ganze Unternehmen kennenzulernen? Grundsätzlich ist es von Vorteil, so viele Eindrücke wie möglich mitzunehmen. Kontakt zu Mitarbeitern aus anderen Abteilungen ist auf jeden Fall empfehlenswert und kann einen wertvollen Anknüpfungspunkt für deine berufliche Zukunft bieten.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur beschreiben?

Jedes Unternehmen hat eine eigene Unternehmenskultur und darüber Bescheid zu wissen, schadet garantiert nicht. Zugegebenermaßen ist das relativ unwichtig, wenn du nur zwei Wochen deines Lebens in diesem Unternehmen verbringen wirst, aber es gibt schließlich auch Praktika, die deutlich länger dauern. Was sind die Werte des Unternehmens? Gibt es eher flache Hierarchien oder sehr strikte? Ist die Atmosphäre casual oder sehr business-mäßig? Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Die Frage nach der Unternehmenskultur gibt dir einen Einblick, wie es sein wird, für dieses Unternehmen zu arbeiten. Sie zeigt außerdem, dass du es Ernst meinst und die beste Entscheidung für dich treffen willst.

Mit diesen 5 Fragen kannst du auch am Ende des Vorstellungsgesprächs punkten und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Angebote für eine Praktikumsstelle findest du übrigens in unseren Job-Welten.

 
Jetzt Praktika entdecken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close