Grundrechenarten - Anwendung mehrerer Grundrechenarten

Kurzinfo Kursinhalte Anwendung mehrerer Grundrechenarten


Dieser Kurs baut auf den vorangegangenen Kursen zu den Grundrechenarten auf und vermittelt die Anwendung mehrerer Grundrechenarten in einer Aufgabe, das heißt, das Lösen von Aufgaben, bei der mehrere Rechenarten wie plus, minus, mal oder geteilt kombiniert angewendet werden müssen. Diese werden zunächst anhand einer „einfachen“ Rechenaufgabe ohne Kontext vermittelt. Dabei spielen die wichtigen Regeln zur Anwendung mehrerer Grundrechenarten in einer Aufgabe eine wichtige Rolle. Dazu gehören die Klammerregel (alles, was in der Klammer steht, wird zuerst berechnet), die Punkt-vor-Strich-Regel und die „von-links-nach-rechts-Regel“ eine wichtige Rolle. Werden diese bei einer Rechnung nicht eingehalten, dann erhält man ein falsches Ergebnis.

Im zweiten Video erfahren Sie, wie Sie an eine Textaufgabe herangehen und wie Sie diese mithilfe der kombinierten Grundrechenarten lösen können. Das Lösen von Textaufgaben erfordert ein genaues Lesen der Aufgabenstellung. Man muss in der Lage sein, zu erfassen, welche Angaben denn eigentlich gesucht werden und wie die in Textform vorliegenden Informationen in eine mathematische Gleichung zu überführen sind, damit man die gesuchten Größen berechnen kann. Das Lösen von Textaufgaben erfordert Konzentration und Übung; das dazu notwendige Handwerkszeug wie das Beherrschen der Rechentechniken sollte Voraussetzung sein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close