Körper - Oberflächenformeln

Kurzinfo Kursinhalte Oberflächenformeln


Dieser Kurs umfasst das Basiswissen zu Oberflächenformeln und Oberflächenberechnungen bei geometrischen Körpern. Sie lernen, die Oberfläche bei Prismen, Pyramiden, Kegeln und Kugeln mit den entsprechenden Oberflächenformeln zu berechnen. Die Oberflächen geometrischer Körper bestehen aus Teilflächen, die einzeln berechnet und dann im nächsten Schritt addiert werden. Die Oberfläche von Körpern besteht aus einer Grundfläche, bei einigen Körpern aus einer Deckfläche und den Seitenflächen, dem sogenannten Mantel. Die Oberfläche von Pyramide und Prisma lernen Sie in einem Video anhand einer Anwendungs- und Vergleichsaufgabe. Dabei soll entschieden werden, welcher Körper bei gleichem Rauminhalt die größere Oberfläche hat.

Der Kegel besteht aus einer kreisförmigen Grundfläche und einem gekrümmten Kreissektor als Mantelfläche. Die Kegeloberfläche ergibt sich aus Addition der Mantelfläche und der Grundfläche. Wie Sie den Mantel eines Kegels berechnen, erfahren Sie im entsprechenden Video. Die Kugeloberfläche ist die zweidimensionale Fläche, die den Rand der Kugel bildet.Alle Punkte auf der Kugeloberfläche haben den gleichen Abstand zum Mittelpunkt der Kugel. Sie wird mit der festen Formel $O_{Kugel}= \pi \cdot d^2$ berechnet, wobei $d$ für den Durchmesser der Kugel steht. Die Oberfläche von Zylindern ergibt sich aus der kreisförmigen Grund- bzw. Deckfläche und der Mantelfläche, die aus einem aufgerollten Rechteck mit der Länge $2 \cdot \pi \cdot r$, wobei $r$ dem Radius der Grund- bzw. Deckfläche entspricht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close