Schnelle Mathe-Helfer: bedingte Wahrscheinlichkeit

Die Formel für die bedingte Wahrscheinlichkeit solltest du auswendig wissen. Sie begegnet dir sehr oft in Abiturprüfungen. Dieser Klassiker der Wahrscheinlichkeitsrechnung verknüpft zwei Ereignisse miteinander. Man berechnet die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses $A$ unter der Bedingung, dass ein Ereignis $B$ eintritt.

Bedingte Wahrscheinlichkeiten werden oft in folgende Sachzusammenhänge eingebettet:

  • Produktionsverfahren und Ausschussquoten
  • Medizinische Tests und Erkrankungswahrscheinlichkeiten
  • Gruppenspezifische Vorlieben (Essen/Sport/Freizeit in Abhängigkeit von Altersgruppe oder Geschlecht)

Zur Berechnung verwendest du die folgende Formel:
$\displaystyle P(A|B)=\frac{P(A\cap B)}{P(B)}$.

Ein Anwendungsbeispiel mit Schritt-für-Schritt-Erklärung und dem dazu passenden Lösungscoach zum Download findest du wie immer im entsprechenden TOUCHDOWN Mathe-Video:

 
Bedingte Wahrscheinlichkeiten berechnen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close