Schnelle Mathe-Helfer: Nullstellen berechnen

In der heutigen Ausgabe der „Schnellen Mathe-Helfer“ aus dem Bereich der Analysis erfährst du, wie du die Nullstellen berechnen kannst bei ganzrationalen Funktionen, Logarithmusfunktionen und gebrochenrationalen Funktionen. Nullstellen berechnen musst du eigentlich in jeder Abiturprüfung, denn dieser Methode ist elementarer Bestandteil einer jeden Kurvendiskussion. Wie du bei der Bestimmung der Nullstellen vorgehst, hängt vom Funktionstyp ab. Du solltest also den Verlauf und die Besonderheiten der grundlegenden Funktionstypen kennen. Weiterhin berücksichtigen musst du den Definitionsbereich der Funktion, denn einige Funktionen, wie zum Beispiel die gebrochenrationale Funktion, weisen Definitionslücken auf (bei Brüchen z.B. für alle x, bei denen der Nenner gleich null wäre). Wenn du einen potentiellen Kandidaten für die Nullstelle(n) ermittelt hast, musst du also zunächst prüfen, ob der ermittelte Wert im Definitionsbereich der Funktion liegt. Das Video und der Lösungscoach zum Thema Nullstellen berechnen zeigen dir, wie’s praktisch funktioniert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close