Schnelle Mathe-Helfer: Definitionsbereich bestimmen

In der heutigen Ausgabe der „Schnellen Mathe-Helfer“ aus dem Bereich der Analysis erfährst du, wie du den Definitionsbereich einer Funktion bestimmen kannst. Die Bestimmung des Definitionsbereichs wird häufig in Klausuren und Abiturprüfungen gefordert, denn sie ist elementarer Bestandteil der Kurvendiskussion. Dabei gibt es drei Funktionen, deren Definitionsbereich eingeschränkt ist, nämlich Wurzelfunktionen, Brüche und Logarithmusfunktionen. Das bedeutet, dass du bei diesen Funktionen nicht alle reellen Zahlen für die Variable (x) einsetzen kannst. Bei Brüchen ist darauf zu achten, dass der Nenner nicht gleich null wird, bei Wurzelfunktionen darf der Radikand nicht negativ werden und bei Logarithmusfunktionen muss sichergestellt werden, dass das Argument des Logarithmus größer als null ist. Um jetzt den Definitionsbereich dieser Funktionen zu bestimmen, formulierst du aus den eben genannten Bedingungen eine Ungleichung, die du nach x auflöst. Alle Zahlen, für die diese Ungleichung erfüllt ist, gehören zum Definitionsbereich der Funktion.
Eien ausführliche Anleitung zum Thema findest du im Video „Den Definitionsbereich einer Funktion bestimmen“ und dem dazugehörigen Schritt-für-Schritt-Lösungscoach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close