Steigungswinkel von Graphen berechnen

Bewerten
Kommentieren
 

Bewertung

4/5 Sterne
1 Bewertung
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
 

Weitere Videos im Kurs

 
 

Steigungswinkel von Graphen berechnen

Aufgabe zum Thema Steigungswinkel

Als Anwendung der 1. Ableitung lernst du hier, wie man anhand eines Funktionsterms den Steigungswinkel an einer vorgegebenen Stelle berechnet.
Eine typische Aufgabe hierzu lautet:
Gegeben sei eine Funktion $f:\mathbb{R}^+\to\mathbb{R}$ durch $f(x)=\ln(2x)$. Berechne den Steigungswinkel des Graphen von $f$ an der Stelle $x=0{,}5$. Der Steigungswinkel eines Funktionsgraphen ist der Winkel $\alpha$, den der Graph mit der positiven $x$-Achse einschließt.
Lösungsansatz und Veranschaulichung

Gesucht ist der mit $\alpha$ bezeichnete Winkel in der folgenden Skizze:

Um diesen Winkel $\alpha$ zu berechnen, benötigst du die Steigung $m$ des Graphen im zugehörigen Punkt $0{,}5$. Dann kannst du nämlich die Formel für den Steigungswinkel (in diesem Fall schneidet der Graph an der vorgegebenen Stelle $x = 0{,}5$ die $x$-Achse, man spricht daher auch vom „Neigungswinkel zur x-Achse“) anwenden:
$\tan\alpha=m$.

Schritt 1: Ableitungsfunktion bestimmen

Zur Berechnung des Steigungswinkels an der Stelle $x = 0{,}5$ benötigst du die 1. Ableitung von $f$:
$f(x)=\ln(2x)$ → $f'(x)=\frac{1}{2x}\cdot2=\frac{1}{x}$.
Schritt 2: Steigungswinkel berechnen

Um die Formel $\tan\alpha=m$ $\alpha$ anzuwenden, brauchst du die Steigung $m$ an der in Schritt 1 berechneten Stelle $x=0{,}5$. Diese ergibt sich durch Einsetzen von $x=0{,}5$ in die Ableitungsfunktion.
$m=f'(0{,}5)=\frac{1}{0{,}5}=2$
Mit der $\tan^{-1}$-Taste auf deinem Taschenrechner erhältst du jetzt den gesuchten Winkel $\alpha$.
$\tan\alpha=2$ → $\alpha=\tan^{-1}(2)\approx 63{,}43^{\circ}$
Lösung

Der Steigungswinkel von $G_f$ an der Stelle $x=0{,}5$ beträgt ca. $63{,}43^{\circ}$.
Tipps

Der Steigungswinkel liegt immer zwischen $-90°$ und $+90°$ (bei negativem Steigungswinkel fällt der Graph), deswegen kann man für dessen Berechnung immer die $\tan^{-1}$-Taste benutzen. Bei Geometrieaufgaben, wo stumpfe Winkel gesucht sind, musst du $180°$ zum Ergebnis addieren.

Tipp:
Bei Winkelberechnungen musst du sicher stellen, dass dein Taschenrechner auf Gradmaß (DEG-Modus) eingestellt ist.

Tipp
Die Berechnung des Steigungswinkels an einer bestimmten Stelle liefert dir die Basis für den Aufgabentyp Schnittwinkel zweier Graphen berechnen, der häufig in Klausuren und dem Abitur drankommt.

 

 
 
 
 

Jetzt einloggen


Passwort vergessen?
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close